560.000 Artikel sofort ab Lager lieferbarGeschenk zum Einkauf ab 120 €Mengerabatt ab 150 € Bestellwert*

Warenkorb 0 0,00 Die Preise werden jetzt inkl. MwSt angegeben
0
Beliebte Produkte:
0

Ihre Merk- und Vergleichsliste ist leer.

Levy banner
Pravý banner
Alle Kategorien

Welche LED Lampen kennen wir?

Datum: 24.2.2015

Jahr 2015 als Jahr der Sparsamkeit. Darum werden die LED Lampen die erste Geige spielen. Welche Sorten steht man zur Verfügung?

Jahr 2015 als Jahr der Sparsamkeit. Darum werden die LED Lampen die erste Geige spielen. Welche Sorten steht man zur Verfügung?

Die 5 wichtigsten Kriterien

Zur Sortierung der LED Lampen haben wir viele Möglichkeiten. Die einzelnen Sorten sind an Lebensdauer, Anzahl des Startes, Anteilung in die energetische Klasse verschieden. Ob sie dammbar sind. Welche Einspeisung haben sie ( Mehrheit 220W ). Welcher Index der Farbe haben sie und wie gross sind sie. Meistens teilen sich die Glühbirnen nach 5 Kriterien.
  1. Lichtstärke
Die LED Lampeen wählt man nicht als klassische Glühbirnen nach der Leistungsaufnahme, also nach der Anzahl der Leistungsaufnahme in Watt. In Verbindung mit dem Nennlichtstorm in Lumen. Daraus ergibt sich der Lampenwirkungsgrad, desto geringer ist der Stormverbrauch für die Energiedienstleistungs „Licht“. Die Anzahl der Lumen ist auf dem Paket der Lampe angegeben.
Für die einfache Orientierung geben wir ein Beispiel : 40W  klassische Glühbirne (die Anzahl der Lumen 370) ersetzt 7W LED Lampe (die Anzahl der Lumen 600).  Der Unterschied zwischen ihnen ist verursacht, dass die klassische Glühbirne gibt die Mehrheit der Energie für die Wärme aus, die LED Lampe gibt die Mehrheit der Energie für das Licht aus.

2.Lichtfarbe

Wenn Sie möchten mit der Beleuchtung zufrieden sind, es ist nötig, die passende Farbe des Lichts wählen. Sie haben sich sicher einmal bemerkt, dass ein Zimmer ein bischen gelbe oder blaue Tonfarbe hatte. Diese Unterschiede geben die Anzahl der Kelvin an. Für ein Wohnzimmer oder ein Schlafzimmer, wo möchten Sie relaxieren, empfehlen wir die Lichtguelle mit der warmen weissen Farbe, die entspricht 2600-3200 Kelvin. Für eine aktive Tätigkeit, zum Beispiel für eine Küche empfehlen wir eine kalte weisse Farbe mit der Anzahl 4600 – 5000 Kelvin. Der letzte Typ ist eine Lichtguelle mit der täglichen weissen Farbe, der mehr als 5000 Kelvin hat. Sie passt man in die Halle, weil das Licht scharf und intensiv ist.
  1. Gewindearten
Die überwiegende Mehrheit der LED Lampen bieten wir mit dem Gewinde E27 und E14 an. Das Gewinde GU10 ist für Spots bestimmt. Das nächste sehr oft benutzte Gewinde ist G9.
  1. Arten von Dioden
LED Lichtguelle unterscheiden sich Arten von Dioden. Die billigere Variante ist eine Kappe-Diode, die niedrige Wirkung hat. Meistens benutzt man heute die Glühbirnen mit Dioden SMD. Das ist gute Kombination der höhen Wirkung und günstige Preis. Die Dioden SMD sind auch in LED Bänder. Die modernste und teuerste Variante  sind LED Lampen COB. Es handelt sich um die Technologie, die die Mehrheit der Chipen in eine Palette integriert. Das zeichnet, dass das Licht geht nicht aus einzelnen Dioden aus, aber aus einem Punkt. Die Benutzung ist vor allem für Rückstrahler.
  1. Streuung von Licht
Wenn Sie die LED Lampe mit dem ausstrahlenden Winkel 45 Stufen kaufen haben, lichtet man nur auf eine Stelle. Das ist gut zum Beispiel für die Beleuchtung des Bildes. Für die Tischleuchte empfehlt man der Winkel 120  Stufen, für die Lüster ist besser grösse Streung von Licht.

Wenn Sie möchten mehr Informationen wissen, empfehlen wir an unsere Beratungsstelle drucken. Wir möchten Ihnen auch informieren, dass die Lichtguellen, einschlieslich die LED Technologien für günstige Preis bieten wir an.

Copyright © 1990 – 2018 Beleuchtung.de